Thema: "Das Unwissbare - Teil1" Antwort schreiben Eine Ebene höher
Autor Nachricht
Verweis zu diesem Beitrag  Markus

Hallo zusammen,

hier könnt ihr euer Feedback zum ersten Teil unserer Hörspielreihe hinterlassen.
Fr 12 Jun 2009 14:30
Verweis zu diesem Beitrag  Noir

Ok...dann versuche ich mich mal an einer kleinen Kritik. Ist natürlich schwieriger, da ich selbst mitgesprochen habe, aber ich möchte doch meine Meinung Kund tun :) Als Basis dafür möchte ich einige Punkte aufgreifen, die über das Hörspiel schon gesagt wurden:

1. "+ Audioqualität"

Kann ich so unterschreiben. Die Qualität gefällt mir sehr gut. Sie ist nicht ganz so "clean" wie bei den kommerziellen Produkten, aber das soll sie hier auch nicht. Es passt hier sehr gut zusammen. Dafür definitiv Daumen hoch.

2. "+ eigene (gute) Musik"
"+ stimmige Atmosphäre"

Zur Qualität der Musik muss ich nicht viel sagen. Die gefällt mir äusserst gut UND sie passt perfekt zum Genre. Allerdings war es zeitweise etwas "viel". Beim hören kam es mir oft so vor, als wäre wirklich ununterbrochen Musik zu hören. Hier ist manchmal weniger mehr, finde ich. Nun kann das natürlich bei einem Fanprojekt, bei dem viele verschiedene Sprecher mit vielen verschiedenen Mikros, auch als Hilfsmittel genutzt worden sein um eventuelle Rauschprobleme, die man nicht entfernen konnte, zu vertuschen - was völlig legitim ist und definitiv eine bessere Lösung ist, als verrauschte Takes zu nutzen. Alles in Allem war das ein Punkt der mir auffiel, welcher aber nicht all zu störend wirkte. Die hoffnungslose und trostlose Atmosphäre fand ich war gut eingefangen. Hätte in der einen oder anderen Szene ohne Musik (oder mit minimalistischerer Musik) vielleicht noch etwas besser sein können. Aber -> Trotz allem gut!

3. "- wenig origineller Plot"

Diese Kritik kann ich persönlich nicht unterschreiben. "Entführung" und "Versklavung" ist zwar nicht vom Skriptschreiber erfunden worden, aber ich habe definitiv andere Aufhänger weitaus öfter gesehen. Sowas wie "Rache" oder "Suche nach sich selbst" ist viel viel öfter in Film und Fernsehen zu sehen. Klar, hier in diesem Entführungs-Plot ist auch das Thema "Rache" zu finden, aber ist nicht der Hauptteil und niemand weiß, ob Alriks Schwester und sein Oheim nicht vielleicht doch überlebt haben. Man weiß von Brogosch nur: "Wenige haben den Angriff überlebt". Finde den Plot also durchaus relativ frisch.

4. "- als ZIP angeboten"

Was hier jetzt das Problem sein soll, versteh ich nicht wirklich. ZIP-Dateien sollte jeder entpacken können. Jeder Windows XP Rechner ist ohne Zusatzprogramme dazu in der Lage. Ich begrüße es also, dass das Hörspiel als ZIP angeboten wird. Das macht den Download viel einfacher (wenn ich die Multitrack Version haben will, muss ich nur EINE Datei runterladen und nicht mehrere).

Jetzt noch zu einigen Sprechern:

Ifnir: Rico Gerlach

An und für sich gut. Wenn du noch etwas mehr aus dir rauskommst, wirds noch besser :)

Daira: Mirlinda Raci

Hat mir eigentlich gut gefallen. Freche Interpretation! An der einen oder anderen Stelle das "Freche" vielleicht noch etwas zurückschrauben um den Ernst der Situation besser einzufangen. Andererseits ist so ein "Gegenpol" zur aktuellen Stimmung auch nicht schlecht.

Brogosch: Frank Hädicke

Brummig. Zwergisch. Gut. Hie und da nuschelst du etwas in den imaginären Zwergenbart, aber das passt an sich auch ganz gut zum Charakter. Und jetzt kommt noch eine Kritik die genau in das Gegenteil schlägt: An ein/zwei Stellen hatte ich das Gefühl, dass du wiederum zu genau darauf geachtet hast, dass du das Wort ganz verständlich aussprichst. Das hat manches Wort künstlich wirken lassen (imho). Aber das war auch nicht zu oft und hat deiner Leistung keinen Abbruch getan.

Ariane: Heike Mahler

Hat mir auch gut gefallen. Du bist zurückhaltend. Ängstlich. Genau wie der Charakter sein sollte. An einer Stelle (da, wo der Wächter den "NPC" zu Tode peitscht), fand ich die Interpretation der Emotionen etwas zu weich...da hätte ich etwas mehr Angst und Verzweiflung gut gefunden...aber auch hier: Eine Auffälligkeit, die das Gesamtbild nicht merklich trübt :)

Erzähler: Stephanie Vesper

Hat zurecht bisher gute Kritiken bekommen. Weiche, warme Stimme, die im Kontrast zur eigentlichen Atmosphäre steht. Einziger Kritikpunkt: Hin und wieder klingt die Erzählung zu sehr "abgelesen". Ansonsten: Top.

Und zu guter letzt möchte ich auch was zu mir selbst sagen:

Alrik: Thomas Kramer

Wenn ich Hörspiele höre, bei denen ich mitgewirkt habe, so fallen mir meistens im nachhinein tausende Dinge ein, die ich hätte besser oder anders machen können. Hier ist es nicht anders. Am Anfang gab es einige Takes von mir, in denen ich merklich nuschle. Das hätte mir beim Testhören auf jedenfall auffallen müssen. Darüber ärgere ich mich schrecklich. Ausserdem neige ich dazu unglaublich schnell zu sprechen -> Das muss besser werden. Ich glaube das ist eine lokale Krankheit. Viele Leute hier reden schnell. Im Alltag stört das nicht, da man eigentlich immer alles versteht. In einem Hörspiel kann das aber gefährlich sein.
Ich gelobe Besserung.

So...wenn mir noch mehr einfällt, ergänze ich :)

mfg
Thomas
bearbeitet:
Mo 15 Jun 2009 15:32
Verweis zu diesem Beitrag  Dennis

Dank dir für das schöne und ausführliche Feedback!
Di 16 Jun 2009 12:04
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Verweis zu diesem Beitrag  Brogosch

Meine Hochachtung an den Sprecher von Alrik, du bist eine Klasse für dich und machst es uns anderen wirklich schwer mit dir mitzuhalten.

Gruß Frank
bearbeitet:
Fr 19 Jun 2009 18:12
Verweis zu diesem Beitrag  Julia

Hallo zusammen,

Den Anfang habe ich mir bereits angehört. Ich finde es bisher sehr gelungen. Ich werde es mit Spannung weiter verfolgen.
bearbeitet:
Mi 22 Jul 2009 08:17
Verweis zu diesem Beitrag  Skjalf Svafnirdottr

Den Zwölfen zum Gruße.

Auf meiner wissenschaftlichen Reise durch die Kneipen in Thorwal hörte ich Eure Skalden die spannende Geschichte des Unwissbaren erzählen. So möchte ich Euch nun sagen, das mir Diese gar großartig gefällt. Ich hoffe, das die Götter es mir vergönnen, bald die Fortsetzung zu hören. Ein besonderes Lob möchte ich an den Skalden aussprechen, welcher die Stimme das Zwergen so vortrefflich nachahmt. Ist doch nicht ein jeder mit einer solch rauen und versoffenen Zwergenstimme gesegnet wie die Kinder Ambroschs. Ich denke mal, das dies auch der Grund war, warum gerade dieser Skalde nach der Geschichte so viele Krüge Bier leerte, solch eine stimmliche Anstregung erfordert eine gut geölte Stimme. Auch allen anderen Skalden und der Gruppe für die musikalische Untermalung spreche ich ein großes Lob aus. Macht weiter so.

Mögen die Götter Euch segnen.

Skjalf Svafnirdottr
So 30 Aug 2009 12:16
Verweis zu diesem Beitrag  Markus

Hallo Skjalf Svafnirdottr!

Der 2. Teil ist zu 90% fertig - leider fuscht mir gerade mein Berufsleben ein wenig dazwischen

Stay tuned!
Mo 31 Aug 2009 08:06
Verweis zu diesem Beitrag  Abra

von mir gibts keine kritik, extrem gut gelungen gratulation euch allen, hab davor drizzt gehört und finde das ihr min genauso gut eurer ding macht wenn nicht noch besser. ;)

grüße Abra
Di 13 Okt 2009 19:05
Verweis zu diesem Beitrag  Dennis

Sehr schön, freut uns wenns dir gefällt. Bald wird es auch neue Informationen zum nachfolgenden Teil geben. Bleib uns treu.

Viele Grüße
Dennis
Fr 16 Okt 2009 00:51
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Verweis zu diesem Beitrag  Peradan

Hallo,

Grosses Kompliment auch von mir. Heute bin ich endlich dazu gekommen die beiden Teile des Hörspiels zu geniesen.

Ich bin begeistert und kann kaum auf den nächsten Teil zu warten!!

Besonders gut hat mir Brogosch gefallen, der war super gesprochen.

Weiter so ihr macht das Super!!
Di 20 Okt 2009 22:56
Verweis zu diesem Beitrag  Thamor

Ich bin sehr begeistert von eurem Hörspiel! Die Qualität und der Plot sind sehr gut, ich hab's förmlich verschlungen. Wann kommt denn die Fortsetzung? :D
Do 12 Nov 2009 14:12
Verweis zu diesem Beitrag  Dennis

Dauert nicht mehr allzu lange, denn das Script ist fertig. Es geht also im Moment an die Aufnahmen und danach an die Umsetzung. Solange sei weiter fleißig am Dere Globus!

Bald gibts auch wieder neue News. Bis bald also!
Mo 16 Nov 2009 04:44
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
  Antwort schreiben  
Links:

fantasy-hoerspiele.de RSS Feeder

Werde Fan von fantasy-hoerspiele.de bei Facebook

Besuche fantasy-hoerspiele.de auf myspace.de

Ulisses Medien & Spiel Distributions GmbH

DereGlobus Projekt

Horchposten Verlag

stanarts.de